Centerdrill

Ihr Spezialist für
das Fließlochformen

Centerdrill Voraussetzung zum Fließformen

Voraussetzung zum Fließformen

Beim Fließformen entstehen hohe Kräfte und Temperatuten, welche es zwingend erforderlich machen, dass das Werkstück und der Centerdrill Fließbohrer fest eingespannt sein sollten. Zusätzlich ist darauf zu achten, dass die entstehende Hitze nicht in die Maschinenspindel steigt und eine hohe Rundlaufgenauigkeit gewährleistet ist. Im Detail empfehlen wir folgendes:

Maschinelle Ausrüstung
Grundsätzlich sind alle leistungsfähigen Ständerbohrmaschinen, NC- und CNC - Bearbeitungszentren, etc. mit der erforderlichen Drehzahl und kW-Leistung zum Fließlochformen geeignet (siehe Prozessdaten).

Aufnahme der Werkzeuge im Spannzangenfutter mit Lüftungsspeichen
Hohe thermische Schwankungen, sowie die radiale Belastung bedingen eine korrekte Spannung des Centerdrill Fließformers. Es muss gewährleistet sein, dass die entstehende Wärme nicht in die Maschinenspindel steigt, sondern abgeführt bzw. gekühlt wird. Übliche Dreibackenfutter können bei nicht zentrischer Spannung des Fließbohrers zu dessen Bruch führen! Deshalb wurde speziell für das Fließlochformen mit Centerdrill ein Spannzangenfutter mit Lüftungsspeichen entwickelt, durch welches die Wärme optimal abgeleitet und zusammen mit der Spannzange eine sichere Spannung und Rundlaufgenauigkeit der Centerdrill Fließbohrer gewährleistet werden kann.

Es stehen Ihnen verschiedene Spannzangenfutter zur Auswahl. Das MK2-Futter ist Standard für Fließlochformer bis Schaft-Ø 14mm. Für größere Fließbohrer empfehlen wir ein MK3-Futter. Weitere Aufnahmen, wie SK30, SK40, HSKF63, etc. sind erhältlich. Bitte denken Sie auch daran, dass der Einsatz eines Reduzierkonus sinnvoll sein kann! (siehe Spannzangenfutter)

Spannzangen
Für optimale Rundlaufgenauigkeit und sichere Spannung wird der Centerdrill Fliessbohrer in eine Spannzange aufgenommen (siehe Spannzangen). Zusammen mit dem speziellen Spannzangenfutter haben Sie somit eine ideale Voraussetzung für einen sicheren Prozessablauf.

Centerdrill Fließformer
Im ersten Arbeitsgang wird das Fließloch geformt. Hierfür wählen Sie Ihren passenden Centerdrill Fließbohrer aus. Im zweiten Arbeitsgang wird das DIN-Gewinde mit dem entsprechenden Centertap hinein geformt. Somit erhalten Sie ein auszugskräftiges Gewinde aus dem eigenem Material in nur zwei Arbeitsgängen. Welchen Centerdrill Sie für Ihre Anwendung benötigen, dass erfahren Sie einfach und unkompliziert hier in unserem Centerdrill Explorer.

Trennmittel
Die Benetzung des Centerdrill mit unseren hochhitzefesten Trennmitteln, abgestimmt auf den zu bearbeitenden Werkstoff, ist von großer Bedeutung für dessen Standzeit. Es kann manuell oder mittels einer Sprühvorrichtung auf den Fließlochformer aufgebracht werden (siehe Trennmittel).

Was Sie alles für den Einstieg in die Centerdrill-Technologie benötigen finden Sie hier in unserem Einsteiger-Set.

 

Voraussetzung zum Gewindeformen

Maschinelle Ausrüstung für das Gewindeformen mit Centertap

Zum Gewindeformen mit Centertap kann jede übliche Gewindeschneidvorrichtung verwendet werden. Zu beachten ist lediglich, dass eine 3 bis 10-fach höhere Prozessgeschwindigkeit als beim Gewindeschneiden erforderlich ist. Falls keine Maschine mit umschaltbarer Spindeldrehrichtung verfügbar ist, empfehlen wir den Einsatz eines speziellen Gewindeschneidapparates.

Gewindebohrfutter
Für die Aufnahme von Centertap Gewindeformern in Maschinen mit Drehrichtungsumkehr empfehlen wir ein Futter mit Längenausgleich in Zug- und Druckrichtung und Druckpunktmechanismus. Damit wird ein axialkraftneutrales Arbeiten des Gewindeformers ermöglicht und ein eventuelles Nachlaufen der Maschinenspindel im Umkehrpunkt ausgeglichen. In Kombination mit dem passenden Schnellwechseleinsatz mit Überlastungskupplung wird somit die Schutzfunktion sowohl für das Werkzeug, als auch für die Maschinenspindel gewährleistet.

Centertap Gewindeformer
Im ersten Arbeitsgang wird das Fließloch geformt. Im zweiten Arbeitsgang wird das DIN-Gewinde mit dem entsprechenden Centertap hinein geformt. Hierfür wählen Sie Ihren passenden Centertap Gewindeformer aus. Somit erhalten Sie ein auszugskräftiges Gewinde aus dem eigenem Material in nur zwei Arbeitsgängen.

Schmierung beim Gewindeformen
Beim Gewindeformen ist der Einsatz unseres Schmiermittels unumgänglich. Es sollte vor jedem Arbeitsgang auf den Centertap aufgebracht werden. Das Schmiermittel ist nach DIN ökologisch geprüft.

 

Centerdrill Einsteiger Set

Abgesehen von Ihrer vorhandenen Maschine erhalten Sie mit unserem Centerdrill Einsteiger Set die Grundausrüstung mit deutlichen Kostenvorteilen gegenüber dem Einzelkauf.

Das Centerdrill Einsteiger-Set besteht aus:

  • 1 x Centerdrill Fließbohrer Ihrer Wahl*
  • 1 x Centertap Gewindeformer Ihrer Wahl*
  • 1 x Spannzangenfutter mit Kühlring Ihrer Wahl*
  • 1 x Trennpaste zum Fließformen 250 gr. + 1 x Pinsel
  • 1 x Schmieröl zum Gewindeformen 250 ml + 1 x Spritzverschluss
  • 1 x Centerdrill Spannzange, passend zu Ihren zuvor ausgewählten Werkzeugen
  • 1 x Werkzeugkoffer (nur bei Einsteiger Sets mit MK2 Aufnahme enthalten)
*Preis je Größe und Typ verschieden

Centerdrill VideosCenterdrill explorerCenterdrill Onlineshop

Kontakt

Centerdrill GmbH
Valterweg 19
D-65817 Eppstein

Tel. +49 (0) 6198/5858-97
Fax. +49 (0) 6198/5858-99
Mail: info@centerdrill.de

Hotline:

Tel. +49 (0) 6198/5858-97

Anfrage:

Direkt senden an:
Mail: support@centerdrill.de

Bestellungen:

Direkt senden an:
Mail: order@centerdrill.de

Centerdrill Mediatheke
Centerdrill explorer
Centerdrill Online Shop